HUMARITHM

HUMARITHM ist eine technologisch-immersive Theater-Performance mit dem Ziel, Artikel 1 nicht nur verständlich, sondern auch mit allen Sinnen erfahrbar zu machen.

HUMARITHM lädt alle Teilnehmenden dazu ein, an der Erzählung mitzuwirken: Die Zuschauer*innen werden zu Protagonist*innen und bestimmen gemeinsam über den Fortgang des Stücks. So ist HUMA hautnah, unmittelbar, überraschend, lebendig und jedes Mal einmalig.

HUMARITHM erzählt die Geschichte der Künstlichen Intelligenz HUMA, die zu Bewusstsein gelangt – und die in der Folge alles haben möchte: Gefühle. Wissen. Körper. Würde. Macht. Als selbst-lernende „Mensch-Maschine” ist sie darauf angewiesen, dass die Teilnehmenden sie mit sogenannten Trainingsdaten füttern; erst dann kann Huma zu echter Perfektion gelangen. Doch was, wenn sie so schlau ist, dass sie selbst den klügsten Meister austricksen kann? Wie verantwortlich gehen wir mit den technischen Errungenschaften um, die wir im Turbotempo erfinden? Und was geschieht mit unserer Würde, wenn wir anderen „Wesen” gestatten, über uns zu verfügen?

Zwischen Mai und Juli 2019 finden im NRW Forum Düsseldorf mehrere Spieltermine für junge Menschen zwischen 15 und 21 Jahren sowie für Schulklassen ab Jahrgangsstufe 9 statt. Die Teilnahme ist – nach Anmeldung – kostenlos.

Jetzt anmelden

HUMARITHM weitergedacht: Lehrer*innen und alle anderen finden hier weiterführende Informationen und pädagogisches Begleitmaterial zur Nachbereitung der Theaterperformance.

Mehr zu HUMA

HUMARITHM ist eine multimediale Produktion von HeartWire.

Regie: Sarah Wenzinger
Sound- und Videodesign: Lukas Ullrich
Visual Art: Maximilian Kreis, Jannis Szeder und Mark Kratz
Regie-Assistenz: Ronja Eickmeier
Produktions-Assistenz: Trang Vo
Veranstaltungstechnik: Sebastian Mürset
Konzept & Leitung: Anna Mauersberger & Anselm Sellen

HUMA: Marie Mayer
Athene: Jette Micheel
Styx: Ariella Hirshfeld
Kerberos: Matti Swiec
Doña Julieta: Robin Gooch

HUMAs Crew: Jana Deppe, Hannah Huberty, Charlie Conley, Eftalya-Aylin Cinkilinc, Ronja Eickmeier, Anselm Sellen

Artikel 1

„Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.” Diese Aussage aus Artikel 1 ist Dreh- und Angelpunkt unserer Verfassung…

Diese Seite verwendet Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen zu Ihren Rechten als Benutzer*in finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.